Archiv

Ich will auch bloggen

Hallo liebe Blogger,

jetzt lese ich hier schon eine ganze Weile und mir ist aufgefallen, dass es hier ne ganze Menge Schülerinnen und Schüler gibt. Ich lese sehr interessiert, was sie so bewegt, ärgert, auch, was sie gut finden.

Aber ich habe auch Erfahrungen aus der Welt der Schule, ... aus der anderen Richtung, als Lehrerin. Dies hier soll eine Art Experiment werden, ein Test, ab man hier als Lehrer  unter einer erschlagenden Übermacht von Schülern eine Überlebenschance hat, akzeptiert wird, ob es Leute gibt, die den Dialog suchen oder ob ich als Blitzableiter für alle frustrierten Schüler herhalten muss. Ich bin sehr gespannt und freue mich über jede Reaktion auf meine Beiträge.

Aus nachvollziehbaren Gründen möchte ich nicht allzuviel über mich verraten, will auch niemanden bloßstellen. Aber ich möchte natürlich auch mal meinen Frust loswerden können, interpretiert das nicht als Abwertung von Schülern. Ich mag meinen Beruf und ich mag meine Schüler.

bis bald

me

Gegen Gewalt

Also will ich mal direkt Ernst machen...

Heute hatten wir ein Anti-Gewalttraining. Eine Gruppe von Trainern kam in die Schule und ging in die Klassen, wo es schon mal zu Handgreiflichkeiten kommen kann. Meine Klasse ist so eine Klasse. Eigentlich sind sie alle total lieb, aber wehe es sagt einer ein falsches Wort, schon fliegen die Fetzen.
Es wurden die Reaktionen auf die "falschen Worte" ganz praktisch trainiert: 

Trainer: Sag mal "Deine Mutter ist ne Hure" 
Schüler: Deine Mutter ist ne Hure
T: Nein, sie ist Hausfrau

S: Du stinkst
T: Danke für den Hinweis, ich kauf mir n Deo

Gelächter, ... "eh Alter, das kannste doch nich sagen"
T: Ey Alter, warum denn nicht?

S: Du bist ne Brillenschlange
T: Brille ja, Schlange nein

Und so ging das weiter. Wir hatten reichlich Spaß und ich hoffen, sie nehmen auch ein bisschen was davon mit, aber so ganz viel vielleicht auch noch nicht...? Beim Üben:

S: Du bist n Bastard
S: Du auch

S: Glotz mich nicht so blöd an
S: Kannst ja weggucken
Traineralternative: Entschuldigung, war in Gedanken

In diesem Sinne
me

schulfrei

Guten Morgen alle miteinander,

heute habe ich frei. Mach' nur eine halbe Stelle, da ich nebenbei auch noch Ehe-, Hausfrau und Mutter bin.  Also kann ich es mir leisten, hier eben noch was reinzuschreiben. Dann muss ich allerdings schnell noch ein paar Nachschreiberarbeiten fertigmachen, die müssen bis 10 Uhr in der Schule sein. Okay, das hätte ich auch früher machen können, dann bräuchte ich heute nicht hin, aber ich bin halt ein Schlunz und offensichtlich zieht es mich sogar an meinem freien Tag in die Schule ; )

Anschließend wartet ein Stapel Klassenarbeiten auf mich, ... oh oh.. 26 oder so. Ahhhhh, das ist gar nicht gut. Klassenarbeiten lösen immer akute Fluchtreaktionen in mir aus. Könnt Ihr Euch das vorstellen?  26mal das gleiche, die gleichen Fehler, die sich wiederholen, die gleichen blöden Kommentare daneben schreiben. Klar, jeder bekommt sie nur einmal, aber ich komm mir trotzdem vor, als hätte ich einen Sprung in der Platte. Wenn ich's zum 10. Mal daneben schreibe, dann denk ich ganz automatisch: "Mensch, haste das denn immer noch nicht kapiert?" Wohl, wohl, ich könnte es ja auch lassen, irgendwelche Erklärungen oder Verbesserungsvorschläge daneben zu schreiben, aber da kommt immer wieder die Hoffnung in mir auf, dass es vielleicht doch einer liest. Also, groß ist die Hoffnung nicht, ich bin ja Realist, und manche sind auch ganz ehrlich und zerreißen die Arbeit direkt vor meinen Augen, ... dafür habe  ich dann die ganzen Rechtschreibfehler verbessert und  die aufbauenden Kommentare an den Rand geschrieben. Letztendlich geht es dann immer um Selbstmotivation, ... wenn's auch nur einer liest, hat sich die ganze Mühe gelohnt.  Also, freue ich mich mal schon auf meinen freien Tag ; D

Pisa lässt grüßen

Also, ...nachdem ich mich jetzt brav durch die Klassenarbeiten gebuddelt habe, möchte ich doch kurz einen kleinen Einblick gewähren..., ist aber nicht die Regel,..muss ich dazu sagen:

"Es kann zu einer Lebensmittelvergiftung kommen kann. wenn die Maeionse auf Nuddelsald ist und schon zwei tage nicht im Guschran ist und wenn man den sald noch essen tod kann eine Lebensmittelvergiftung vor kommen"

"...püsige (soll heißen psychische) Ursachen sind brolemen in der Schule oder mit den Eltern"

Kann man da nich wieber un Bauchschmersen bekommen ; ) ???

die Nerven liegen blank

Oh, oh, das war echt der Hammer...

Ich unterrichte so lustig vor mich hin, als plötzlich jemand von der Schulleitung reinkommt mit einer Schülerin... Guten Tag.... das Mädchen schaut sich um, schüttelt den Kopf, wirkt etwas gehetzt... man zieht sich wieder zurück ... Auf Wiedersehen... Tür zu. Ich stehe da etwas verwirrt rum, schaue die Schüler an, die sind genauso verwirrt, .... Was war das denn? Wir blödeln noch ein bisschen rum und finden dann zurück zum Thema.

Stundenende, ...auf dem Gang... Was machen denn die Polizisten hier? Sprechen da mit einer Schülergruppe... vielleicht Drogen oder Diebstahl? Ich seh ne Kollegin .... Was ist denn los? ....Keine Ahnung...
Im Lehrerzimmer scheint einer was zu wissen... da soll ein Schüler mit nem Gewehr in die Schule gekommen sein, .... allgemeine Aufregung. Dann die Schulleitung .... Darf ich Sie kurz zusammen bitten? ... Also, ... Ein Schüler.... er hatte ein Spielzeuggewehr dabei... Drei andere Schüler haben's gesehen und dem Lehrer erzählt.... der Lehrer beschließt, es der Schulleitung zu melden... Die informiert die Polizei und geht sofort mit der einen Zeugin durchs Haus um den Bewaffneten zu finden, ...sie werden fündig....

Ja, ich habe hier dies Spielzeuggewehr dabei, wir brauchen das doch in Päda für unser Rollenspiel... *Rumpel* Da stürzt ein ganzer Felshang der Erleichterung hinab ; )) Der arme Junge .... der ganze Wirbel nur wegen ihm .... Manno, kannst doch keine Knarre mitbringen, wo grad wieder alle über Amokläufer sprechen....   Die Nerven liegen halt blank.